Onkologische Rehabilitation

Was ist eine onkologische Rehabilitation:

Die Onkologie ist ein Teil der Medizin, der sich mit allen gut- und bösartigen Tumorarten und Krebserkrankungen befasst.

Die häufigsten Gründe sind folgende Erkrankungen: (Weg?)

  • Schlaganfall
  • Hirnblutung
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Hirn-und Hirnhautentzündungen
  • Gehirntumoren nach Operation oder Bestrahlung
  • Hypoxische Hirnschädigung
  • Operationen an den hirnversorgenden Gefäßen
  • Multiple Sklerose
  • Tumoren
  • Entzündungen
  • Querschnittlähmungen

M. Parkinson

  • Post Polio-Syndrom
  • Myasthenia gravis
  • ALS
  • Muskeldystrophien
  • Polyneuropathien
  • Traumatische und sonstige erworbene Schädigungen von Nervenwurzeln und peripheren Nerven
  • Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerz, Analgetika-induz. Kopfschmerz, Migräne)
  • Schwindel
  • Konversionen
  • Psychische Störungen im Zusammenhang mit chronischen neurologischen Erkrankungen und Behinderungen
  • Akute Sucht
  • Bekannter Drogenmissbrauch
  • Methadonsubstitution
  • Akute Suizidalität
  • Akute Wahnerkrankungen
  • Schwere Persönlichkeitsstörungen

Unsere Experten helfen Ihnen bei:

• Gastrointestinale Tumore
• Lungentumore
• Tumore des ZNS
• Tumore des Stütz- u. Bewegungsapparates
• Ovarial Tumore
• Mamma Karzinome
• Prostata Karzinome
• Maligne hämatologische Erkrankungen

Durch den ambulanten Charakter der Rehabilitation kann die Alltagstauglichkeit der Rehabilitationsmaßnahmen schnell überprüft und ggf. angepasst werden.

Skip to content