Onkologische Rehabilitation

Was ist eine onkologische Rehabilitation?

Die onkologische Rehabilitation soll Sie nach einer Krebserkrankung sowohl körperlich als auch seelisch stärken, Ihr Gesamtbefinden steigern und Sie auf dem Weg zurück in den Alltag und Ihre berufliche Aktivitäten unterstützen. Dabei bieten wir Ihnen eine interdisziplinäre Betreuung, um optimale Rehabilitationsergebnisse zu erzielen.

Was sind die Therapieinhalte?

Um Ihnen eine ganzheitliche Behandlung zu bieten, arbeiten wir mit verschiedenen Therapiemethoden und -angeboten sowie mit anderen Fachabteilungen im Haus zusammen.

Die genauen Therapiemethoden und -angebote können je nach individuellen Fall variieren. Unsere Fachkräfte erstellen Ihren spezifischen Bedürfnissen entsprechend einen maßgeschneiderten Behandlungsplan.

  • Multiple Sklerose
  • Tumoren
  • Entzündungen
  • Querschnittlähmungen

M. Parkinson

  • Post Polio-Syndrom
  • Myasthenia gravis
  • ALS
  • Muskeldystrophien
  • Polyneuropathien
  • Traumatische und sonstige erworbene Schädigungen von Nervenwurzeln und peripheren Nerven
  • Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerz, Analgetika-induz. Kopfschmerz, Migräne)
  • Schwindel
  • Konversionen
  • Psychische Störungen im Zusammenhang mit chronischen neurologischen Erkrankungen und Behinderungen
  • Akute Sucht
  • Bekannter Drogenmissbrauch
  • Methadonsubstitution
  • Akute Suizidalität
  • Akute Wahnerkrankungen
  • Schwere Persönlichkeitsstörungen

Welche Indikationen werden behandelt?

Unsere Experten helfen Ihnen bei gesundheitlichen, beruflichen, sozialen oder psychischen Problemen nach:

  • Gastrointestinale Tumore
  • Lungentumore
  • Tumore des ZNS
  • Tumore des Stütz- u. Bewegungsapparates
  • Ovarial Tumore
  • Mamma Karzinome
  • Prostata Karzinome
  • Maligne hämatologische Erkrankungen

Weitere Informationen:

zu den Therapien finden Sie unter dem Reiter „Therapien in der Rehabilitation“.

Skip to content