Ambulante Rehabilitation

Was ist eine ambulante Rehabilitation?

Die ambulante Rehabilitation ist ein Behandlungsansatz, bei dem Sie regelmäßig zu Therapiesitzungen oder Behandlungen in eine Rehabilitationseinrichtung kommen, jedoch nicht stationär aufgenommen werden. Die ambulante Rehabilitation ermöglicht es, die Rehabilitationsmaßnahmen in Ihrem gewohnten Lebensumfeld fortzusetzen.

Dabei werden verschiedene therapeutische und medizinische Leistungen angeboten, um die körperliche, geistige und psychische Gesundheit zu verbessern und ihre funktionale Unabhängigkeit wiederherzustellen.

Durch individuell abgestimmte Maßnahmen sollen zudem Ihre Funktionsfähigkeit sowie Ihre Lebensqualität verbessert werden.

Vorteile der ambulanten Rehabilitation

Die ambulante Rehabilitation bietet Ihnen eine Vielzahl von Vorteilen. Dazu gehören:
  1. Verbesserung der Lebensqualität: Durch gezielte Therapien und Maßnahmen werden die körperliche Leistungsfähigkeit, die Mobilität und die Selbstständigkeit gestärkt. Dadurch kann Ihre Lebensqualität deutlich verbessert werden.
  2. Förderung der Genesung: Die Rehabilitation unterstützt die Genesung nach einer Krankheit, Verletzung oder Operation. Sie hilft Ihnen, ihre Funktionen wiederherzustellen, Schmerzen zu reduzieren und ihre Lebensweise an die veränderten Bedingungen anzupassen.
  3. Ganzheitlicher Ansatz: Rehabilitation berücksichtigt nicht nur die körperlichen Aspekte der Genesung, sondern auch die psychischen, sozialen und beruflichen Belange. Es werden individuelle Behandlungspläne entwickelt, die auf Ihren spezifischen Bedürfnissen und Zielen zugeschnitten sind.
  4. Wohnortnahe Durchführung: Die ambulante Rehabilitation ermöglicht es, Ihre gewohnte Umgebung beizubehalten und in der Nähe Ihrer Angehörigen zu bleiben. Die enge Einbeziehung der Angehörigen ist ein wichtiger Bestandteil des Rehabilitationsprozesses, da sie eine unterstützende Rolle spielen können und zur Motivation und Genesung beitragen

Wann darf ich an einer Rehabilitation teilnehmen?

  1. Medizinische Indikation: Sie müssen eine medizinische Indikation haben, die eine Rehabilitation erforderlich macht. Das kann eine Verletzung, eine Krankheit, eine Operation oder eine chronische Erkrankung sein, die Ihre Fähigkeit beeinträchtigt, alltägliche Aktivitäten auszuführen.
  2. Zustimmung und Motivation: Sie sollten bereit sein, an der Rehabilitation teilzunehmen und sich aktiv an den Therapien zu beteiligen. Die Motivation und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit sind entscheidend für den Erfolg der Rehabilitation.
  3. Stabilität des Gesundheitszustands: Sie sollten stabil genug sein, um an den Rehabilitationsprogrammen teilzunehmen. In einigen Fällen kann eine Rehabilitation erst nach einer Phase der Stabilisierung durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass Ihr Gesundheitszustand die Teilnahme zulässt.
  4. Anforderungen der Einrichtung: Die spezifischen Anforderungen für die Teilnahme können je nach der Einrichtung, in der die Rehabilitation stattfindet, variieren. Einrichtungen können bestimmte Altersgrenzen, medizinische Kriterien oder andere Einschränkungen haben, die Sie erfüllen müssen.
  5. Versicherungsabdeckung: In einigen Fällen können die Teilnahmevoraussetzungen auch von Ihrer Versicherungspolice abhängen. Es ist wichtig, die Bedingungen Ihrer Krankenversicherung zu überprüfen, um sicherzustellen, dass die Rehabilitation abgedeckt ist und welche Schritte erforderlich sind, um eine Deckung zu erhalten.

Es ist wichtig, mit Ihrem Arzt oder einem Rehabilitationsspezialisten zu sprechen, um festzustellen, ob Sie für eine Rehabilitation geeignet sind und welche Programme für Ihre spezifischen Bedürfnisse am besten geeignet sind.

Dokumente für den Beginn einer Rehabilitation

Dokumente Link

Kontakt zur Abteilung: Rehabilitation

Venisti blabore stibus dolupta tiuscium, solla cust imus di namusam aut quam inctam ex essit, temolor eptios cus vel invendis modit, sanis sequiatem res des nonsequodias esecus volupti onectum antibus acerspe rnatque nonsed que landempedit aut odi as es alitatquam, quas di ut et ameniatum nonsed unt ad molo bea etur aut pliqui coreremquam nam nosandam est as intis ate endi inus.

[contact-form-7 id=“482″ title=“Kontaktformular-Rehabiliation“ html_id=“anfrage“]

Skip to content